Wo sind all die iranischen Schwulen?

Ahmad Tahmasi   

Projektbeschreibung

„Im Iran haben wir keine Homosexuellen wie in Ihrem Land.“

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad sagte im September 2007 an der Columbia University.
Seitdem hat sich nichts geändert. Schwule leben immer noch versteckt und sind unsichtbar. (wenn am Leben !!!)

Also versuche ich, mich selbst zu porträtieren, als ob ich diese Minderheit vertrete.
Um die Antworten auf diese Art von unbeantwortbaren Fragen in meinem Kopf herauszufinden:
Wo sind all die iranischen Schwulen? Wurden sie hingerichtet? Wurden sie missbraucht und vergewaltigt?
Waren sie Opfer einer Zwangsheirat? Sind sie geflohen und haben Zuflucht in einem sehr aufgeschlossenen Land gesucht?
Land? Haben sie Selbstmord begangen? Oder sind sie einfach verschwunden?
Wo sind also alle iranischen Schwulen?

Biografie

Ahmad Tahmasi aka Kia wurde im Jahr 1989 in Ardebil, Iran geboren.

er hat die Ausbildung in der Akademie für acting und body Performance in Tehran absolviert.

er ist vor vier Jahren nach Österreich ausgewandert und im Jahr 2019 einjährige Ausbildung in der Akademie für angewandte Fotografie gemacht. und seitdem beschäftigt sich mit der Fotografie.

bisherigen Ausstellungen

2018    Gruppenausstellung im Iranischen Künstler Forum Teheran, Iran

2019    Gruppenausstellung „Reflections“ in der Akademie für angewandte

Fotografie Graz, Österreich

2020     Rotterdam photo „transitions“, Rotterdam

2020     Tate Modern tate lates #everydaydoramaar display show, London

2020     Gruppenausstelung “ Einsamamkeit: stories of solitude “ Berlin

2021      Les Boutographies Montpellier

2021      Photo Graz  020 Biennale der steirichen Fotokunst, Graz